Sal Harz, tibetischer Weihrauch, 20g

MwSt. wird nicht ausgewiesen (Kleinunternehmer, § 19 UStG), zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 100 €

Lieferzeit 4 - 7 Werktage

Sal Harz -tibetischer Weihrauch

(Shorea robusta)


Menge:

20 g 
 




Sal Harz -tibetischer Weihrauch

(Shorea robusta)

Beschreibung: 

Im Himalayagebiet dient das Harz des Salbaums den Heilern und Schamanen seit langer Zeit als rituelles Räuchermittel. Schamanen geraten bei der Verwendung der Räucherung oft in tiefe Trancezustände. Sal Harz eigent sich daher auch für schamanische Reisen. Es wird auch bei Astralreisen als Reisemittel verwendet, daher auch bekannt als "Reiseharz".
Herkunft: Indien, Dschungel Nepals

Menge:

20 g im Säckchen
 

Information:

Das Harz wird in der ayurvedischen Medizin bei schamanischen Zeremonien von Heilung, zur Vertreibung von negativ wirkenden Energien, durch böse Geister, verwendet.
Der Salbaum wächst südlich vom Himalaya, von Myanmar im Osten über Arunachal Pradesh, Assam, Bangladesch, Sikkim bis Nepal. Deshalb wird das Harz auch als „tibetischer Weihrauch“ bezeichnet.

Duft und Wirkung:

Der Geruch ist sehr aromatisch und kräftig, mit einer nahezu überwältigenden, auch berauschenden Wirkung. 


Menge

Created with Sketch.

20g

Produktdetails

Created with Sketch.

Beschreibung: 

Im Himalayagebiet dient das Harz des Salbaums den Heilern und Schamanen seit langer Zeit als rituelles Räuchermittel. Schamanen geraten bei der Verwendung der Räucherung oft in tiefe Trancezustände. Sal Harz eigent sich daher auch für schamanische Reisen. Es wird auch bei Astralreisen als Reisemittel verwendet, daher auch bekannt als "Reiseharz".
Herkunft: Indien, Dschungel Nepals


Besonderheiten

Created with Sketch.

Das Harz wird in der ayurvedischen Medizin bei schamanischen Zeremonien von Heilung, zur Vertreibung von negativ wirkenden Energien, durch böse Geister, verwendet.
Der Salbaum wächst südlich vom Himalaya, von Myanmar im Osten über Arunachal Pradesh, Assam, Bangladesch, Sikkim bis Nepal. Deshalb wird das Harz auch als „tibetischer Weihrauch“ bezeichnet.

Duft und Wirkung:

Der Geruch ist sehr aromatisch und kräftig, mit einer nahezu überwältigenden, auch berauschenden Wirkung.